Skip to content

Versuchen Sie es mal mit dem Anderssein

Seien SIE anders als die Anderen ...

Möglichst „gleich“ zu sein und das zu denken und zu befürworten, was andere auch als gut und richtig ansehen, führt Sie bei der Partnersuche möglicherweise in eine Sackgasse. Betrachten wir einmal, diese Punkte:

1. Wer zu einer Gruppe gehören will, muss entweder führen oder sich unterwerfen. Da nur wenige führen können, lernen die meisten, sich zu unterwerfen.
2. Gruppen können Ideen fördern – aber Gesinnungsgruppen („gute Bürger“, „Kirchgänger“) hemmen eher die Entwicklung neuer Ideen.
3. Persönliche Eigenarten, vor allem, wenn sie mit Regelabweichungen verbunden sind, werden unterdrückt.

Wenn Sie sich also zu sehr mit einer Gruppe verbunden fühlen, werden Sie früher oder später „belanglos“. Definieren Sie sich gar ausschließlich über eine Gruppe, so entwickeln sie zusätzlich noch Scheuklappen.

Die meisten Menschen, denen es so ergeht, versuchen, diese Mängel mit Arroganz zu überdecken, kurz: Sie sind wer, weil sie glauben, „wer zu sein“, aber sie wissen nicht, was sie auszeichnet. Das führt sie möglicherweise nicht nur auf eine Einbahnstraße, sondern auch noch in die falsche Richtung.

Entdecken Sie Ihr persönliches Anderssein

Versuchen Sie es einmal mit „Anderssein“. Ich benenne es manchmal mit dem Unwort „Alleinstellungsmerkmale“ – es gibt allerdings kaum ein besseres Wort.

„Alleinstellungsmerkmale“ sind Eigenschaften, über die nur SIE verfügen, jedenfalls in dieser Kombination und unter den Menschen, die auch Partner suchen. Sie werden finden, dass Sie über viele solche Merkmale verfügen, sie diese aber möglicherweise seit langer Zeit unterdrücken, weil sie glauben, es sei nicht gut für Sie, diese Eigenschaften zu zeigen. Das könnte falsch sein, denn möglicherweise sucht gerade jemand genau diese Eigenschaften, die andere nicht haben.

Ein aktuelles, negatives Beispiel ist die Manie, dauernd herauszustellen, dass Partnersuchende „Akademikerinnen“ oder „Akademiker“ sind. Wer sich jetzt betroffen fühlt: Akademiker(in) zu sein ist keine Eigenschaft. Zwar „kaufen“ manche Frauen „Status“, und damit auch den „Herrn Professor“, aber Männer suchen eben nicht nach akademischen Graden, sondern nach einer Lebenspartnerin mit sinnreichen Persönlichkeitsmerkmalen.

Die Sache hat ein bisschen Ähnlichkeit mit der Suche nach attraktiven Körpern und nach ekstatischem Sex. Bietet eine Frau dies an, so kann sie ONS an ONS reihen, erreicht aber kaum eine dauerhafte Beziehung. Diese Frau sollte also, wie die „herausgestellte“ Akademikerin, weitere Eigenschaften nennen und leben können, die sie als dauerhafte Partnerin attraktiv macht.

Versuchen Sie also bitte, anders zu sein: individueller, differenzierter und interessanter als die Masse Ihrer Konkurrentinnen. Entscheidend ist ja nicht, dass Sie zwei Drittel des anderen Geschlechts anziehen, sondern den richtigen aus den Null-Komma-Zwei bis zwanzig Prozent, die zu Ihnen passen könnten. Die große Spanne ergibt sich aus unterschiedlichen Wünschen und Vorstellungen, aber auch daraus, ob Sie „online“ oder in geschlossenen, realen Umgebungen suchen. Die Daumenregel: Online ist der Prozentsatz immer geringer, wird aber durch die größere Anzahl wieder ausgeglichen.

Falls Sie Rat brauchen: Ich bin für Sie da.
Kategorien: datingrat | 0 Kommentare
Abstimmungszeitraum abgelaufen.
Derzeitige Beurteilung: keine, 0 Stimme(n) 1632 Klicks

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Formular-Optionen