Skip to content

Warum Ehrlichkeit Ihnen keinen passenden Partner beschert

Interesse an Architektur? Dann muss es auch stimmen!


Ein Geheimnis, das in jedes gute Kommunikationstraining eingebettet wird, ist dieser Satz:

Wichtig ist nicht, was du sagen wolltest – wichtig ist, was der andere davon verstanden hat.


Ich habe viele Leute mit dem Satz konfrontiert, und die meisten sagten: „Ja, aber es ist doch auch wichtig, was du sagst, nicht wahr?“ Sicher. Wir können etwas sagen, dass genau so verstanden werden soll, aber es gibt eben mehrerer Möglichkeiten, von denen ich Ihnen jetzt nur einige demonstrieren möchte: Wir sagen etwas, und …

1. Es wird genau so verstanden.
2. Es wird nur zu einem kleinen Teil verstanden, das Wesentliche fehlt.
3. Der Empfänger der Botschaft versteht etwas völlig anderes.

Jeder Teilnehmer an einem Kommunikationsseminar lernt also: Botschaften werden entweder verstanden oder nicht verstanden. Will ich, dass mein Gesprächspartner mich genau versteht, so muss ich hart an mir und meiner Kommunikation arbeiten. Und dazu muss ich noch einige Methoden erlernen, um zu wissen, ob meine Worte auf der anderen Seite „angekommen“ sind. In der Regel wird eine Botschaft verstanden, wenn man sich darüber geeinigt hat, dass sie verstanden wurde.

Warum ich Ihnen dies erzähle? Weil sie dieses Ziel mit einer „offenen, ehrlichen und natürlichen“ Kommunikation nicht erreichen werden. Und – weil sie Ihre Ziele nicht mir einem Profil erreichen, das „offen, ehrlich und natürlich“ ist.

Also beginnen wir noch mal mit einem weißen Blatt Papier: was wollen sie mit Ihrem Profil erreichen?

Die wahrscheinlichste Antwort wäre: „Dass es jemand liest, dem es so gefällt, dass er glaubt, ich käme für ihn infrage.“

Das ist nicht nur die wahrscheinlichste, sondern auch die beste Antwort. Indem Sie dies nun allerdings sagen, erkennen sie auch an, dass es nicht so wichtig ist, wie „offen, ehrlich und natürlich“ sie sich in Ihrem Profil beschreiben, sondern ob ihr Profil gelesen, verstanden und angenommen wird.

Das bedeutet nun auf keinen Fall, ein Profil zu schreiben, das zwar ankommt, aber nichts mit Ihnen zu tun hat. Wenn Sie französische Küche lieben, sich für Architektur interessieren und gerne reisen, sind sie der King auf dem Marktplatz der Eitelkeiten. Nur nützt es Ihnen nichts, wenn Sie in Wahrheit Currywust mit Pommes essen, Mackintosh für eine Computermarke halten und regelmäßig zu Tante Maria in Neu-Ulm fahren.

Ihr Profil muss nur interessant sein, und was daran interessiert, muss stimmen. Typischerweise interessiert keinen Menschen, ob sie nett, natürlich und liebenswert sind – das sind die üblichen Massenbeschreibungen. Sollten Sie London, Paris oder Kopenhagen lieben, so sagen Sie dies einfach. Sagen sie nicht, dass Sie „Kunst“ lieben, sagen sie, wen oder was sie daran lieben. Darin sollten sie ehrlich sein, denn das kann verbinden.

Übrigens ist ein „perfektes Profil“ ein schlechtes Profil. Denn obgleich sie sich vermarkten, sollen sie dabei keine Superlative verwenden. Wenn ihr Profil zu glatt gebrüstet herüberkommt, denkt jeder, der es liest: „Die (der) will sich gegen Höchstgebot verkaufen“.

Noch ein letzter Satz für heute? Ihr Profil muss nicht allen Menschen gefallen. Sie dürfen negative Eigenschaften hineinschreiben, beispielsweise solche, über die man lächeln kann. Denn im Grunde muss Ihr Profil tatsächlich nur einem Menschen gefallen. Einem –Ihrem möglichen, zukünftigen Partner.

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Formular-Optionen