Skip to content

Zehn unerlässliche Tatsachen für die Partnersuche

Zehn unerlässliche Tatsachen für die Partnersuche - von Gebhard Roese

Wo Fisch ist, wird auch gefischt


1. Wenn Sie viele, möglichst unterschiedliche Menschen kennen, haben Sie die größten Chancen, einen passenden Partner zu finden. Unterschiedlich deshalb, weile es ein kann, dass der passende Partner nicht aus ihrem üblichen Milieu stammt. Wenn nicht -versuchen Sie, in Kreise hereinzukommen, in denen Sie „mitreden“ können.
2. Zum Suchen gehört Wahrnehmen: Wenn Sie suchen, sollen Sie ihre Wahrnehmung schärfen und alle Möglichkeiten wahrnehmen, mit Personen ins Gespräch zu kommen, die als Partner infrage kämen. Einfach ein Gespräch beginnen … am Anfang darf es belanglos sein.
3. Dating-Methoden und organisierte Partnersuche (Online-Partnervermittlungen) sind nur dann gut für Sie, wenn Sie über eine große Lebenserfahrung verfügen und Umgang mit Fremden gewohnt sind. Außerdem sollten Sie wissen, wann und für was Sie sich entscheiden, wenn sich das Date dem Ende zuneigt: Beziehungsversuch, Freundschaft, „Nichts-wie-weg“ oder „Sex ist besser als gar nichts?
4. Mut, Umsicht und Zuversicht sind für alle Methoden der Partnersuche unerlässlich.
5. Sie müssen damit rechnen, dass sich die Partnersuche nach Jahrzehnten (zum Beispiel bei einer Scheidung nach vielen Ehejahren) völlig verändert hat. Sie sollten dann zunächst einmal ein paar „Probedates“ ohne Verbindlichkeit absolvieren, um zu erkennen, wie Frauen/Männer heute reagieren.
6. Versuchen sie, Ihren „Marktwert“ zu erkennen, vor allem nach einer längeren Beziehung. Er kann gestiegen oder gefallen sein. Wenn sie ihn falsch einschätzen, müssen Sie viel Zeit verwenden, um diesen Fehler zu korrigieren.
7. Rechnen Sie damit, dass nicht alle Partner, mit denen sie sich treffen, die feste Absicht haben, einen dauerhaften Partner zu finden. Das wird oft lautstark beklagt, ist aber ganz normal. Wo Fische sind, wird auch gefischt. Was mit dem Fang passiert, entscheidet jeder für sich selbst - auch, wenn er glaubt, eher den Fisch zu verkörpern als den Fischer.
8. Partnersuche ohne sexuelle Erfahrungen ist nahezu aussichtslos. Sammeln sie möglichst vielfältige und zeitnahe Erfahrungen, bevor Sie Ihren endgültigen Partner suchen.
9. Glauben Sie niemals an irgendwelche Kriterien bei der Partnerwahl, von denen Sie gehört haben. Jeder versucht, sie mit eigenen Meinungen oder angelesenem Halbwissen vollzudröhnen, die Ihnen nichts nützen. Verlassen Sie sich auf ihre Intuition und ihre Menschenkenntnis.
10. Gestatten Sie sich, Fehler zu machen. Finden Sie Strategien für sich selbst, die Fehler in Grenzen zu halten – und falls Sie einen Fehler machen sollten, stehen Sie dazu und lernen Sie daraus.
Kategorien: datingrat | 0 Kommentare
Abstimmungszeitraum abgelaufen.
Derzeitige Beurteilung: keine, 0 Stimme(n) 2244 Klicks

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Formular-Optionen