Skip to content

10 Fakten, wie Sie als Frau über 40 gewinnen und versagen

Zweifel oder Verblendung - was überwiegt?


Hier finden Sie, einmalig im Internet, zehn Fakten, wie Sie als Frau über 40 bei der Partnersuche gewinnen und versagen. Alle Fakten sind sorgfältig geprüft und entsprechen dem Wissenstand des 21. Jahrhunderts.

1. Fakt: Sie sind an einem Markt, an dem nicht IHRE Gesetze herrschen. Die dagegenstehende Vermutung: „Es gibt keinen Markt, ich bin anders, ich kann die Gesetze verändern.“ Abhilfe: Schwierig, vermutlich brauchen Sie einen Therapeuten.
2. Fakt: Sie können nicht damit rechnen, „gefunden zu werden“. Dagegen steht der Wunsch, gefunden, entdeckt und begehrt zu werden. Das können Sie leicht ändern, indem Sie aktiv suchen.
3. Fakt: Es gibt zunächst keinen erkennbaren Grund, gerade SIE zu wählen. Dagegen steht der Wunsch, einzigartig und begehrt zu sein. Das Positive: Daran können Sie eine Menge ändern.
4. Fakt: Ihre Ansprüche lassen sich nicht durchsetzen. Vermutung: „Sie müssen doch durchsetzbar sein, weil ich so toll bin.“ Vergessen Sie dies sofort und endgültig. Lernen Sie, Kompromisse einzugehen. Die Männer müssen es auch.
5. Fakt: Ihre Wünsche sind oft unrealistisch. Vermutung: „Alle Wünsche sind erfüllbar, wenn ich es nur will“. Ändern sie dies auf ein paar Kernwünsche ab, und werfen Sie Illusionen über Bord.
6. Fakt: Gute, bindungswillige Männer gehen „weg wie warme Semmeln“. Dagegen die Vermutung: „Es gibt Männer zum Aussuchen, ich muss nur zugreifen“. Kommen Sie zurück in die Realität, bevor es zu spät ist.
7. Fakt: Ein Lover ist leichter zu haben als ein Ehemann. Die Hemmung: Es gilt Ihnen als verpönt, Liebhaber zu haben – aber das nützt Ihnen, um Männer Ihres Alters zu beurteilen.
8. Fakt: Aktives Verführen führt zu mehr Begegnungen. Vermutung: „Ich muss nicht verführen, weil Männer mich verführen wollen.“ Überlegen Sie bitte noch einmal: Wen bekommen Sie, wenn sich sich verführen lassen und wen können Sie haben, wenn sie aktiv verführen?
9. Fakt: Ambivalentes Verhalten führt zu Misserfolgen. Vermutung: „Ich bin ich, und ich kann mich verhalten, wie ich will“. Das ist berechtigt, aber nicht sonderlich interessant für partnersuchende Männer.
10. Fakt: Ihre Flirtkünste reichen wahrscheinlich nicht mehr aus. Vermutung: „Wozu Flirtkünste? Habe ich das nötig?“ Ja, das haben Sie nötig, wie soll es denn sonst klappen?

Wenn Sie diese 10 Punkte verändern und positiv verwenden, haben Sie einen „Quantensprung“ in Ihrer Beziehungssuche vollzogen. Ihre Chancen steigen, mal um einige Prozent, dann aber auch um ein Vielfaches. Mit anderen Worten: Je mehr sie ändern, umso sicherer verdoppeln, verdreifachen oder vervierfachen sie Ihre Chancen, alsbald einen Mann zu finden.